Teichwirtschaft und das Ausfischen in der Region Wittingau

In der Wittingauer Region gibt es zurzeit mehr als 500 Teiche, von dem größten, 490 ha großen Rosenberg-Weiher bis zu mehreren zehn kleinen Teichen, die oft nicht einmal ein ganzes Hektar groß sind. Ihre Gesamtfläche übersteigt 7200 ha, was mehr als ein Zehntel der CHKO Fläche ist. Die Teiche einschließlich der Treibkanäle entstanden durch die Arbeit von vielen Generationen, die hier während der Jahrhunderte, vor allem im Mittelalter, ein absolut unikales Werk bildeten. Die Teiche wurden vor allem auf der Stelle der Moorabsenkungen errichtet, dank dem Teichen-Bau starben die hier lebenden Pflanzen- und Tierarten nicht aus und durch die Entstehung der ausgedehnten Wasserflächen mit verschiedener Wassertiefe entstand hier eine Umwelt, die für eine Menge von weiteren Arten geeignet ist, die sich hierher allmählich erweiterten.

Die aus der naturwissenschaftlichen Hinsicht wertvollsten Teiche sind in Reservaten geschützt. Am bekanntesten ist das Nationale Naturreservat Großer und Kleiner Tisý, der ganze Komplex der Teichökosysteme ist des Weiteren vor allem in folgenden Reservaten geschützt: Alter See (Staré jezero), Rybníky bei Vitmanov, Rod, Ruda bei Kojákovice und im Nationalnaturdenkmal Vizír. Erwähnungswert ist auch das System Naděje, das von Jakob Krčín aufgebaut wurde. In das Teichsystem gehören Teiche mit bezaubernden Namen: Naděje (Hoffnung), Rod (Geschlecht), Překvapil (Überraschte), Měkký (Weicher Teich), Strakatý (Buntscheckig), Láska (Liebe), Skutek (Tat), Víra (Glauben), Dobrá vůle (Guter Wille) und weitere.

Die größten Teiche der Wittingauer Region (nach der Grüße): Rožmberk (Rosenberg-Weiher), Horusický, Dvořiště, Velký Tisý (Großer Tisý), Staňkovský, Záblatský, Svět (Welt), Koclířov, Bošilecký, Opatovický.

Zu den bekanntesten Erholungsteichen der Wittingauer Region gehören Hejtman und Staňkovský. Teich Hejtman, der in den Jahren 1560 - 1570 und mit der Fläche von 82 ha. aufgebaut wurde, wird mit dem Wasser aus dem Teich Staňkovský und aus dem Waldwasserlauf von dem Teich Vydymač versorgt.

Die Wasserbauwerke gliederten sich völlig in die Wittingauer Natur ein und so entstand eine einzigartige Landschaft, die jeden Besucher bezaubert.

Objekte auf der Karte

Detaillierte Suche

Suchergebnis

Fischfang - außerhalb der Forellenreviere Fischfang - außerhalb der Forellenreviere. (Anzahl: 28)
  • (421 039 U Nekolů (Jezero Horusice)) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Horusice
  • (421 039 Vlkovská malá (Jezero Veselí I)) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Veselí nad Lužnicí
  • (421 039 Vlkovská velká (Vlkovská pískovna)) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Vlkov
  • (421 039 Zadní (Jezero Horusice I)) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Vlkov
  • (421 039 Zastávka (Jezero Veselí)) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Veselí nad Lužnicí
  • (421 043 Nádrž Rybná) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: České Velenice
  • (421 043 Nádrž Velké Hliniště) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: České Velenice
  • (421 044 Nádrž Horní) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Lišov
  • (421 065 Farský rybník) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Dlouhá Stropnice
  • (421 065 Zevlův rybník) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Nové Hrady
  • (Janský rybník) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Nové hrady
  • Majdaléna Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Suchdol nad Lužnicí
  • Malá Tušťská Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Suchdol nad Lužnicí
  • (Návesní rybník) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Štěpánovice
  • Pension Mühlenhof Billard - Carambolage, Agrotouristische Farm, Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken, Außensportplatz
    Adresse: Třeboň-Branná 56 (Obora), Třeboň
  • (Potrubí pod rybníkem Ponědraž) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Lomnice nad Lužnicí
  • (Rybník Bažantník) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Nové Hrady
  • (Rybník Dvořiště) Freibad, Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Lišov
  • (Rybník Hejtman) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Chlum u Třeboně
  • (Rybník Horusický) Freibad, Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Veselí nad Lužnicí
  • (Rybník Jánský) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Nové Hrady
  • (Rybník Langval) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Nové Hrady
  • (Rybník Linda) Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Borovany
  • (Rybník Nový Kanclíř) (Rybník Nový Kanclíř). Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Chlum u Třeboně
  • (Rybník Popelov) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Kardašova Řečice
  • (Rybník Zástava Dolní) Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Třeboň
  • Teich Staňkovský Fischerei-Revier nicht für Forellen - selbstständig - Wasserbecken
    Adresse: Chlum u Třeboně
  • Velká Tušťská Fischerei-Revier nicht für Forellen des Fischervereins - Wasserbecken
    Adresse: Suchdol nad Lužnicí
Stausee Stausee. (Anzahl: 3)
  • Teich Rosenberg Teich Rosenberg. Der größte tschechische Teich. Sein Damm ist 2430 Meter lang. Er wurde von dem Rosenberger Regenten Jakub Krčín von Jelčany und Sedlčany entworfen.
    Adresse: Třeboň
  • Teich Staňkovský Teich Staňkovský. Der siebtgrößte Teich in Tschechien, im 16. Jh. wurde er von Nikolaus Ruthard von Maleschau (Malešov) erbaut. Der Teich hat einen 14 m hohen und 160 m langen Damm, er ist sechs km lang und erreicht im Umfang 21 km.
    Adresse: Staňkov
  • Velká Holná - Teich Velká Holná - Teich. Der größte Teich in der Region von Neuhaus (Jindřichův Hradec), Wasserspeicher Holenský potok (Bach Holensky). Im 16. Jh. ist er von Jakub Krčín verfestigt und erweitert worden. In der Mitte befindet sich eine Naxos genannte Insel.
    Adresse: Rosetsch

Karte

Koordinate: 
 
 
E-Shop
Wetter
14.8. 14:20
heute
Bewölkt
24°C
15.8.
Morgen
Fast heiter
25°C / 14°C
16.8.
Donnerstag
Klar
26°C / 14°C
17.8.
Freitag
Klar
28°C / 14°C

Quelle: Wetter Meteocentrum [w:trans]Nové okno[/w:trans].

Über uns

Umfrage

Welches Ziel in der Region Třeboňsko würden Sie Ihren Bekannten empfehlen?